Klonen | Reproduktionsmedizin | Zellbiologie | Diploide | Somatische Zellenkerntransfer | Embryonenschutzgesetz

Klonen

Bei Menschen ist Klonen noch nicht so weit. Die technischen Details sind sehr schwer und es ist auch sehr schwierig oft eine passende Leihmutter zu bekommen da die ethischen Gründe dagegen sprechen. Deshalb ist das Klonen bei Mäusen einfacher da man synthetische Eier einpflanzen kann. Bei einer Frau wird diese etwas Kompliziert jedoch bei Kaninchen ist man schon dran denn Kaninchen stehen uns biologisch sehr nah. Technisch und Theoretisch gibt es keinen Schwierigkeiten.

Es gibt noch einer Sache die wir beachten sollten nämlich die Psyche bzw. die Persönlichkeit. Wird ein geklonter synthetischer Mensch eine Seele haben? Lasst uns gemeinsam überlegen. Wenn Zwillinge geboren werden entstehen sie aus 46 Chromosomen. Bei einem Mann mit XY Chromosomen können zwei Sachen auftauchen. Die Zelle kann sich teilen und differenziert sich progressiv von den anderen dadurch erhält man eine neue Mensch. Wenn aber Zwillingen entstehen dann hat sich das Ei vegetativ und ohne Sex in zwei Eier verdoppelt. Wenn eine Frau die Antibabypille eingenommen hat, ist die Frau Pseudoschwanger (eingebildete Schwangerschaft) d.h. es gibt kein Einsprung. Was tut die Pille? Die Pille täuscht den Körper eine Schwangerschaft vor und wenn die Frau Pseudoschwanger ist kann man keine Kinder empfangen. Die Bildung im Bezug von einheimischen Zwillingen bekommt man durch zwei Eier. Wenn man die Pille zwei oder drei Tage vergisst und schwanger wird, holt der Eierstock die Unterbindung der Pseudoschwangerschaft nach da der Eisprung durch das Pseudo gestoppt worden ist. Eine Frau ist für die Zeit wo die Hormone zirkulieren steril. Auch wirkt die Pille stark auf die Hormone. Vergisst man die Pille so sinkt der Hormonspiegel rapid ab und die Eierstöcke holen rapid nach es entsteht eine Rückkopplungseffekt. Wenn plötzlich im Eierstock die Hormone weggenommen werden produzieren diese 5 bis 10 Eier auf einmal weil sich der Eierstock von der Wirkung der Pille überholt hat. Somit kann passieren, dass eine Frau bis zum zehn Kinder auf die Welt bringt. Wenn ein Ei sich vegetativ in zwei Eier teilt kann es sein, dass sich das Ei vier oder sechsmal teilt ist zwar rar aber es kommt vor. Dies geschieht rein vegetativ und ohne vier oder sechsmal Geschlechtsverkehr zu haben. Wenn sich das Ei viermal teilt dann sind drei Eier vegetativ durch Klonen entstanden. Nun, wenn wir eineiigen Zwillinge haben kann man behaupten, dass einer davon eine Seele hat und eine nicht? Wie stehen beide nun seelisch zueinander wenn einer davon vegetativ durch Klonen erschafft wurde? Nun, äußerlich können sie identisch sein doch die Seele besitzt ganz bestimmt eine Einzelne Persönlichkeit.[...]



[...] Wenn wir neue Menschen klonen würden, kommen sie mit Sünden auf die Welt?

Die Bibel sagt ganz klar, alles was von Adam kommt Erblich ist und der Hang zu Sünde hat. Das gleiche verhält sich mit einem Plagiat. Wenn man auf Jesus schaut, dass er durch Maria geboren wurde und weder Marias noch Josefs Chromosomen enthalten waren, ist das was in Maria geboren wurde eindeutig vegetativ durch den Geist Gottes geboren daher kann Jesus nicht von Sünde befallen sein denn er kam direkt aus Gottes Geist. Das Verfahren bzw. das Hauptprinzip der Spezies vegetativ zu erschaffen haben wir kennen gelernt. Wir alle sind geboren aus dem ewigen Geist durch die Wirkung der Intelligenz aus dem gleichen Prinzip. Der Geist der in uns wirkt, muss in unser Herz mit eine neuen Kern ausgestattet sein, dass die Information Gottes hereinkommt. In der Theologie, finden wir sehr oft Menschen die mit dem Geist Gottes herumspielen. Die Wissenschaftler tun es auch aber besonders in der Theologie weil sie direkt mit der Bibel in Berührung kommen.

Ist die Grundlage der Psyche Materie?

Nun, der Träger von Psyche in der menschlichen Spezies und biologische Schöpfung ist sicherlich Materie. In der neuen Welt, die uns die Bibel berichtet, heißt es, dass der Träger nicht Materie sein wird, denn wir werden einen neuen Leib erhalten. Wie sollen wir dass Verstehen? Wir kennen in unser Zeit und Raum nur die Materie die uns bekannt ist also kann die Psyche nur auf dieser von uns bekannten Materie sein d.h. der Träger ist der Träger aus unsere Zeit und Raum mit alle seinen Eigenschaften. Wenn wir nun in der Lage wären unser Leib aus ewige Stoff zu bauen (denkt bitte an den 2. Thermodynamische Hauptsatz) würden wir ein ewigen Apparat besitzen. Ein Entwurf kann auf Plastik oder auf Metall getragen werden denn letztendlich, handelt sich nur um Trägern. Die Forscher sagen eindeutig, dass allein die Materie nicht Träger sein kann sondern nur in Verbindung mit der Materie. Unsere Persönlichkeit wird also künftig nicht auf Fleisch und Blut getragen sondern auf einen neuen Träger. Denkt an die Auferstehung, sie gilt als Vorbildfunktion. Seinen Jünger, haben ihn trotzdem wiedererkannt denn Jesus war die gleiche Person mit dem Unterschied, dass er aus eine andere Materie bestand weil Jesus durch Mauer und Wände gehen konnte ohne die Tür zu öffnen (Johannes 20,19,{Lukas 24,31} und zeigt uns, dass die ewige Materie über unsere bekannte Materie durchdringen kann.[...]


Buch kaufen...